Alfaguide Startseite
 
Alfaguide: Kredit für Arbeitslose? -

Kredit für Arbeitslose?

 
Wer arbeitslos ist, hat es hier in Deutschland schwer einen Kredit zu bekommen. Leider gibt es immer wieder so genannte schwarze Schafe, die auch vor der Arbeitslosigkeit keinen Halt mehr machen.

So kommt es vor, dass gerade im Internet mit Krediten für Arbeitlose geworben wird. Hier werden dann aber leider meistens hohe Zinsen fällig und dazu kommen noch Neben- und Vorkosten für den Kredit. Was bei rauskommen kann, ist ein negativer Bescheid, mit einer dicken Rechnung.

Aber auch Arbeitslose können einen Kredit bekommen. Zwei Möglichkeiten gibt es auf jeden Fall. Zum einen den Ratenkredit und zum anderen den Kredit ohne Schufa.

Der Ratenkredit bietet sich ja praktisch an, hat nur den Nachteil, dass ein Arbeitsloser nicht über eine Sicherheit, wie ein Arbeitseinkommen, verfügt. So wird man bei den meisten Kreditunternehmen von vornherein abgelehnt. Hier können aber spezielle Vermittler helfen, die die Suche nach einem Ratenkredit für Arbeitslose übernehmen.

Der Kredit ohne Schufa ist der Schweizer Kredit. Die Bank, mit Sitz in der Schweiz, wird keine Schufaauskunft beantragen. Bis zu 3.500 Euro werden eigentlich gewährt. Normalerweise wird auch hier ein Arbeitsverhältnis von einer gewissen Dauer verlangt, aber auch Arbeitslose können diesen Kredit bekommen. Leider sind die Zinsen dafür etwas höher veranlagt, als bei anderen Krediten der Hausbank.

Man sollte, ob Arbeitslos oder nicht, auf jeden Fall immer vergleichen. Nutzen Sie die Kreditvergleiche im Internet und lassen Sie sich Zeit.

Günstige Kreditangebote
Privatkredite von Mensch zu Mensch

 
 
Solide Renditen - Jetzt investieren!